25 Gänge: Jubiläumsprogramm 2018 (Öffentliche Führungen)


Zum Jubiläum ins Industriegebiet und durch Freiburgs Parkhäuser? Genau, denn auch im 25. Jahr unseres Bestehens möchten wir die Aufmerksamkeit auf Stadtbereiche und Themen lenken, deren Eigenheiten sich erst bei genauerem Hinsehen erschließen. Werfen Sie Blicke hinter die Bilderbuchkulissen der Stadt und erleben Sie Stadtgeschichten aus ungewohnter Perspektive! Karten sind vor Ort erhältlich; eine Anmeldung ist nur bei besonders gekennzeichneten Führungen erforderlich.

* nicht im gedruckten Programm    kinderwagen-/ rollstuhlfreundlich                                                 Programm als PDF


Oktober


Parkhäuser und Tiefgaragen der Altstadt   neu!

	Fahnenberggarage

Ein Streifzug durch die Geschichte Freiburger Parkhäuser und Tiefgaragen.

Leitung: Carola Schark, Joachim Scheck; Preis: 10 ; Dauer: 1,5-2 Std.
Treffpunkt: Rathausplatz (Brunnen)

Mittwoch , 17.10.2018 , 18.00 Uhr


Das Industriegebiet Nord   neu!

Warum ist Freiburg keine Industriestadt? Oder ist sie es gar doch? Brühl, einer der nüchternsten Stadtteile, öffnet sein Geschichtsbuch. Historische Gasproduktion, die Geschichte der Traditionsfirma Rhodia sowie die Abwehr von "industriellen Vagabunden" sind Thema des Rundgangs.

Leitung: Carola Schark; Preis: 10 ; Dauer: 1,5-2 Std.
Treffpunkt: Thomaskirche, Tullastr. 15

Sonntag , 21.10.2018 , 15.00 Uhr


November


Jubiläumsabend

Bildvortrag mit seltenen historischen Fotografien - das Programm finden Sie ab Oktober an dieser Stelle.

Referent: Joachim Scheck; Eintritt frei
Ort: Gasthaus Schützen, Schützenallee

Dienstag , 6.11.2018 , 20.00 Uhr


100 Jahre gleiche Rechte?

Ein frauengeschichtlicher Rundgang zum Jubiläum des Frauenwahlrechts 1918.

Leitung: Birgit Heidtke; Preis: 10 ; Dauer: 1,5-2 Std.
Treffpunkt: Brombergstr. 17 (Café Biccicletta)

Samstag , 10.11.2018 , 15.00 Uhr


Eine Veranstaltung der Volkshochschule Freiburg

Von der Nonnengruft ins Paradies *

Die Nonnengruft im Schwarzen Kloster

Der Gebäudekomplex des "Schwarzen Klosters", in dem die Freiburger Volkshochschule residiert, ist eine Besonderheit: Unter der kunstvoll ausgestatteten Barockkirche im Nordflügel verbirgt sich ein großer Gewölbekeller, in dem noch heute die Gebeine von Ordensfrauen bestattet sind. In der Gruft und im benachbarten Lagergewölbe stehen seit Jahren außerdem Originalgrabsteine vom Alten Friedhof, die dort zum Schutz vor der Witterung aufgestellt wurden. Sie hören Geschichten zur Entstehung des Kellers und zu einigen der phantasievoll ausgestatteten Grabdenkmale. Anschließend führt der Rundgang zum verschwundenen Stadtviertel "Paradies", wo es Erzählungen über Badestuben, die Paradiesmühle und die legendäre "Runzgenossenschaft" zu hören gibt.
Begrenzte Teilnehmerzahl; Anmeldung empfohlen über die VHS unter Angabe der Kursnummer 182 109 548.

Leitung: Joachim Scheck; Preis: 12 ; Dauer: 2 Std.
Treffpunkt: Eingang Volkshochschule, Rotteckring 12

Mittwoch, 14.11.2018, 18.00 Uhr


Die Michaelskapelle im Münsterturm

	Schauinslandfenster um 1330/40

Im Mittelpunkt der Führung auf den Freiburger Münsterturm steht eine Besichtigung der nicht öffentlich zugänglichen Michaelskapelle. Von dort bietet sich nicht nur ein beeindruckender Blick in das Langhaus, sondern auch auf das "Schauinslandfenster", die nur von dort sichtbaren, aus dem ehem. Dominikanerkloster stammenden Glasfenster und die Michaelsorgel. Bei der weiteren Turmbesteigung bis zur Plattform erfahren Sie Details zur einzigartigen Bauweise des Münsterturms und zur Konstruktion des Glockenstuhls und hören Geschichten aus dem Leben früherer Turmwächter.

Begrenzte Teilnehmerzahl; Anmeldung empfohlen.

Leitung: Ruth Hötzel; Preis: 10 ; Dauer: 1,5-2 Std.
Treffpunkt: Münsterplatz, Historisches Kaufhaus

Samstag , 17.11.2018 , 15.00 Uhr


Freiburg in Trümmern

	Freiburg nach dem Luftangriff vom 27.11.1944

74 Jahre ist es her, dass ein Großangriff die Stadt in Schutt und Asche gelegt hat. Wir gehen am Jahrestag der Zerstörung sichtbaren Spuren nach, die der Krieg hinterlassen hat - rätselhafte Mauern, architektonische Brüche und ein Behelfsladen.

Leitung: Carola Schark; Preis: 10 ; Dauer: 2 Std.
Treffpunkt: Münsterladen, Herrenstr. 30

Dienstag , 27.11.2018 , 15.00 Uhr


Dezember


In den Kapuzinerwinkel   neu!

	Der Kapuzinerwinkel im Lerch-Plan von 1852

Eine Entdeckungstour durch wenig bekannte Winkel, Gärten und Höfe am östlichen Altstadtrand. Es geht um Domherrenhäuser, Stadtmauerreste und einen verborgenen "Zinnengarten".

Leitung: Joachim Scheck; Preis: 10 ; Dauer: 1,5-2 Std.
Treffpunkt: Münsterladen, Herrenstr. 30

Samstag , 8.12.2018 , 15.00 Uhr



nach oben nach oben

VISTAtour Tel.: 0761-701943 info@vistatour.de

nach oben  nach oben